Forum Zukunft

Forum Zukunft – Unser Landreis 2050     [huge_it_gallery id=“2″]

Wird der Landkreis Aichach-Friedberg demnächst zu einer Öko-Modell-Region? Mit gut ausgebautem öffentlichen Nahverkehr, 100 Prozent erneuerbaren Energien, einem Klimakonzept, mehr ökologischer Landwirtschaft, nachhaltigen FirmLogo-ForumZen und vielen Gemeinwohl-Betrieben? An solchen Ideen arbeiteten am vergangenen Wochenende rund 130 Teilnehmer im Tagungszentrum auf Schloss Blumenthal. Mit in einem der acht Workshops war Landrat Klaus Metzger, der sich im Arbeitskreis Bildung engagierte, sowie Aichachs Bürgermeister Klaus Habermann beim Thema Wirtschaft. Die Ergebnisse der acht Arbeitsgruppen, in denen Landwirte, Architekten, Förster, Lehrer, Krankenschwestern, Unternehmer, Politiker, Vereinsvorsitzende, Naturschützer und ganz normale Bürger ihre Vorstellungen von einem lebenswerten Landkreis diskutiert und festgeschrieben haben, übergab zum Abschluss des Treffens der BN-Kreisvorsitzende Ernst Haile an den stellvertretenden Landrat Peter Feile. Dieser versprach, er werde diese Thesen auf den acht großformatigen Schriftrollen aus dem „Forum Zukunft“ nicht nur an den Kreistag weitergeben. Dieser werde sich damit befassen, und er selbst ihre Wirkung weiterverfolgen. Schon einmal habe ein positives Signal aus diesem Landkreis, nämlich beim Thema Müll, landesweit zu einschneidenden Verbesserungen geführt“, erinnerte Peter Feile.

Abschlussredner der Veranstaltung und zugleich Schirmherr war Prof. Hubert Weiger, der Vorsitzende von BUND und Bund Naturschutz in Bayern. Weiger listete in seiner Rede zuerst auf, was so alles schief läuft im Lande, um anschließend die Erfolgsgeschichte des Naturschutzes in Bayern und speziell im Landkreis Aichach-Friedberg hervorzuheben. „Unser großes Plus ist das intakte Umweltbewusstsein unserer Bürger und die bayerische Verfassung. Sie schützt nicht nur unsere Natur, sondern liefert, wie etwa im Fall des Riedberger Horns die juristische Grundlage für eine Klage gegen den Kabinettsbeschluss der CSU. Der oberste BN-ler zog sogar aus Niederlagen Positives: Das Scheitern des BN im Kampf gegen den Bau des Rhein-Main-Donaukanals sei der Auslöser zur Rettung der Donauschleife gewesen. Weiger forderte die Aktivisten im Forum Zukunft auf, langfristig zu denken, Hartnäckigkeit zu zeigen und zwar vielfältig, pausenlos und aktiv. „Ich habe in meiner Laufbahn folgendes festgestellt: Entscheidender als politische seien gesellschaftliche Veränderungen“, sagte Hubert Weiger und prognostizierte, dass die Umsetzung der Forum-Zukunft-Erklärung „eine riesige Aufgabe“ sein werde. Doch nur mit solchem Engagement wie an diesem Wochenende sei eine Transformation von einer Gesellschaft der Ausbeutung zu einer der Kreislaufwirtschaft überhaupt möglich. „Nur so wird aus der Zuschau- wieder eine Mitmach-Demokratie“, sagte Weiger am Ende seiner Rede.

Die Teilnehmer am Forum Zukunft bildeten auf dem Schlosshof ein riesiges „Z“ und pflanzten dort gemeinsam mit dem BN-Kreisvorsitzendem Ernst Haile und Schloss Blumenthal Geschäftsführer Martin Horak am Ende des „Forum Zukunft“ eine Linde, den Symbolbaum des Bund Naturschutz.

Präsentation zum Forum Z
Bericht der Aichacher Zeitung
Bericht der Augsburger Allgemeine Zeitung
Beitrag von Aichach.TV auf YouToube
Bericht der Stadtzeitung

Dieser Beitrag wurde unter Themen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.